Das perfekte Girokonto

Wer ein günstiges Girokonto sucht, sollte sich die Angebote der einzelnen Banken genauer ansehen. Schließlich gibt es große Unterschiede zwischen den Angeboten vieler Filialbanken und den verschiedenen Konten der Direktbanken.

Wie finden Kunden das perfekte Girokonto? Hier gibt es in der Regel eine ganze Bandbreite an unterschiedlichen Anforderungen und Kriterien. Grundsätzlich kann man sagen, dass es gar nicht so schwer ist das perfekte Girokonto zu finden. Schließlich gibt es eine ganze Reihe von Banken, die ihren Kunden ein passenden Konto anbieten. Dennoch sollten sich Kunden die einzelnen Angebote der verschiedenen Banken einmal näher ansehen. Schließlich gibt es einen großen Unterschied zwischen den klassischen Angeboten der Filialbanken und den Konten der Direktbanken. Gerade bei den Filialbanken können Kunden von einem ausgezeichneten Service profitieren während Kunden bei den Direktbanken vor allem von günstigen Konditionen profitieren.

In der Regel zahlt es sich aus, wenn Kunden einen Überblick über die wichtigsten Bestandteile ihres Girokontos haben. Schließlich ist dieses Konto gerade für das wirtschaftliche Leben und Überleben unverzichtbar geworden. Darüber hinaus sollten Kunden aber auch beachten, dass es sich beim Girokonto kaum um eine Geldanlage handelt. Wer effektiv sparen möchte, entscheidet sich in der Regel für ein Konto, das deutlich mehr Zinsen einbringt als das Girokonto. Grundsätzlich kann man also sagen, dass das Girokonto vor allem für den täglichen Geldverkehr geeignet ist. Dazu gibt es auch die Guthabenzinsen von denen Kunden in besonderem Maße profitieren. Diese Zinsen sorgen dafür, dass das Geld auf dem Girokonto nicht an Wert verliert.

Doch warum sollten Kunden das Girokonto nicht als Geldanlage verwenden, obwohl die Bank ihren Kunden in der Regel hohe Zinssätze anbietet? Grundsätzlich ist das Girokonto deshalb nicht geeignet, weil Kunden gerade beim Girokonto keine großen Vorteile zu erwarten haben. Zwar werden hohe Zinsen angeboten, doch die Beträge verändern sich in der Regel bei einem Girokonto immer wieder. Mieten werden abgebucht, Zahlungen werden überwiesen, Bankeinzüge durchgeführt. Man kann also sagen, dass es deutlich einfachere Möglichkeiten gibt sein Geld unterzubringen als auf dem Girokonto. Deshalb lohnt es sich, die einzelnen Angebote der verschiedenen Banken näher zu betrachten.

Das Girokonto sollte im besten Fall kostenlos sein. Mittlerweile bieten eine ganze Reihe unterschiedlicher Banken ihren Kunden das passende Girokonto. Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass es sich beim Girokonto um ein kostenloses Konto handelt. Gerade bei diesen Konten erhalten Kunden nämlich attraktive Konditionen, die sich über kurz oder lang bezahlt machen. Darüber hinaus können Kunden gerade beim kostenlosen Girokonto viele Kosten einsparen. Die meisten Banken bieten ihren Kunden unter bestimmten Voraussetzungen ein kostenloses Girokonto an. Zu diesen Voraussetzungen gehört beispielsweise ein Mindestgeldeingang und andere Kriterien. Bei vielen Banken liegt dieser Mindestgeldeingang bei mindestens 1.000 Euro, einige Banken bieten ihren Kunden völlig kostenlose Girokonten an.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich das Girokonto für Kunden in jedem Fall auszahlt. Wer sich das passende Konto sucht, sollte dabei auf die Kosten achten. Schließlich gibt es einen großen Unterschied zwischen einem gewöhnlichen Konto und einem kostenlosen Girokonto.

Tags: , , , , ,

Klicken Sie auf den jeweiligen Testsieger um Ihr kostenloses Girokonto dort direkt zu eröffnen.









Im Test: 73 Girokonten insgesamt, davon 3 "sehr gut"