Die Vorteile einer Vollkaskoversicherung

In der Vollkaskoversicherung können Kunden bares Geld sparen. Deshalb sollten sie nicht nur eine Haftpflicht bzw. Teilkaskoversicherung abschließen, sondern auch über eine Vollkaskoversicherung nachdenken.

Bei der Kfz Versicherung handelt es sich um eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Die Autoversicherung gehört seit Ende der 1930er Jahre zu den wichtigsten Versicherungen in Deutschland. Kein Wunder, denn schließlich gibt es mehr als 50 Mio. zugelassener Fahrzeuge in Deutschland. Alle diese Fahrzeuge haben eine entsprechende Zulassung. Deshalb lohnt es sich einen genaueren Blick auf diese Versicherung zu werfen. Schließlich kann diese Versicherung auch schwer mit anderen Assekuranzen verglichen werden. Die Haftpflichtversicherung hat längst nicht eine solche Tragweite und die Lebensversicherung ist deutlich länger angelegt. Beim Abschluss einer Kfz Versicherung sollten sich Kunden die einzelnen Bedingungen näher ansehen und erst dann eine Entscheidung treffen.

Der Grundbaustein einer jeden Autoversicherung bildet nach wie vor die Kfz Haftpflichtversicherung. Mit diesem Tarif können sich Kunden grundsätzlich absichern und können sicher sein, dass die Schäden, die der Versicherungsnehmer mit dem Fahrzeug verursacht, von der Versicherung getragen werden. Dazu zählen beispielsweise Personenschäden, Sachschäden aber auch Vermögensschäden. Personenschäden sind mit jeweils 7,5 Mio. Euro, Sachschäden mit 1,25 Mio. Euro und Vermögensschäden mit 50.000 Euro versichert. Grundsätzlich lohnt sich also ein Blick auf die einzelnen Bereiche. Die Personenschäden werden mit 7,5 Mio. Euro versichert, doch die meisten Versicherer machen in der Regel einen Unterschied zwischen den einzelnen Tarifen. In Basis-Tarifen erhalten Kunden eine Absicherung in Höhe von 8 bis 10 Mio. Euro. In Premium-Tarifen können Kunden mit einer Absicherung von bis zu 15 Mio. Euro pro Person, rechnen.

Doch die Haftpflichtversicherung ist längst nicht alles. Wer seinen Schutz sinnvoll erweitern möchte, kann eine Teilkaskoversicherung abschließen. Bei dieser Assekuranz handelt es sich um einen sinnvollen Mittelweg zwischen Haftpflichtversicherung und Vollkaskoversicherung. Wer beispielsweise einen Jahreswagen oder einen älteren Gebrauchtwagen hat, sollte eine Teilkaskoversicherung abschließen. In diesem Tarif werden alle Schäden abgedeckt, die das Fahrzeug durch Wind und Wetter erleidet. Auch Schäden durch Lawinen und anderen Naturereignissen werden versichert. Tierschäden, wie beispielsweise durch Haarwild oder Marderbisse, sind ebenfalls in den Versicherungen mit abgesichert. Doch wer die passende Teilkaskoversicherung abschließen möchte, sollte sich die einzelnen Tarife der Versicherer näher ansehen. Schließlich kann es große Unterschiede zwischen den einzelnen Teilkasko-Tarifen geben.

Die Vollkaskoversicherung bietet ihren Kunden ebenfalls ein besonders hohes Maß an Leistung. Kunden können vor allem in der Vollkaskoversicherung von großen Vorteilen profitieren. Dazu gehört in erster Linie ein größerer Leistungskatalog, der alle Leistungen aus der Teilkaskoversicherung umfasst. Darüber hinaus können Kunden in der Vollkaskoversicherung in den Genuss vielfältiger Rabatte kommen. Mit diesen Rabatten sind Kunden ganz klar auf der sicheren Seite, denn immerhin ist die Vollkaskoversicherung in vieln Fällen deutlich günstiger als eine vergleichbare Teilkaskoversicherung. Deshalb lohnt es sich immer die aktuellen Tarife zu vergleichen um so die passende Versicherung zu finden.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es sich auszahlt, eine eigene Vollkaskoversicherung abzuschließen. Kunden kommen in den Genuss zahlreicher Vorteile und haben die Möglichkeit ihre eigene Versicherung abzuschließen. Am besten sollten Kunden die Tarife vergleichen.

Klicken Sie auf den jeweiligen Testsieger um Ihr kostenloses Girokonto dort direkt zu eröffnen.









Im Test: 73 Girokonten insgesamt, davon 3 "sehr gut"